Bis zum Beginn der Monsumzeit im Juli/August 2017  haben wir seit der ersten Fahrt im November 2016 insgesamt 394 Patienten transportiert und den Besuch bei einem Arzt ermöglicht. Darüber sind wir sehr stolz! :-))

Im Juli wurden noch 2 Krankentransporte durchgeführt an denen insgesamt 28 Patienten der medizinischen Versorgung im Krankenhaus zugeführt werden konnten. Danach wurde das Wetter so schlecht, dass die Fahrten eingestellt werden mußten. Durch den Abgang von Muren und Überschwemmungen waren nicht nur bei uns im Rasuwa District sondern insbesondere auch im Süden Nepals, im Terrai, Menschen ums Leben gekommen, Häuser wurden zerstört. Auch das im Wiederaufbau befindliche Haus unseres Freundes und Mitarbeiters Dawa war durch die Regenfälle und Erdrutsche erneut betroffen.