26.10.-9.11.18Großartige Resonanz des Filmvortrags im Bürgertreff am 26.10.18

Die anfängliche Nervosität vor unserem Filmvortrag wich schnell einer großen Freude, als allmählich die vielen Besucher*innen in den Saal des Bürgertreffs strömten. Viele vertraute Straubenhardter, die uns seit Beginn der Hilfsorganisation immer unterstützt haben, aber auch neue Gesichter und Menschen von weiter her füllten den Raum, so dass noch Stühle geholt werden mussten, damit alle im Sitzen den Film genießen konnten. Für Getränke und Snacks sorgte das bewährte Team des Bürgertreffs mit Frau Anja Bachmann und Frau Henriette Rosenberg. An dieser Stelle herzlichen Dank für die tolle Organisation.

Nach dem Film entstand eine lebhafte Gesprächsatmosphäre, viele Fragen konnten beantwortet werden und Anregungen wurden aufgenommen. Einige Besucher*innen berichteten von eigenen Erfahrungen in Nepal oder Planungen, eine Reise dorthin zu unternehmen. Die Nepalkalender 2019 fanden reißenden Absatz und waren in Kürze ausverkauft. Wer noch gerne welche hätte, kann diese in der Geschäftsstelle in der Herrenalberstraße 21 in Conweiler erwerben. Unsere Spendenkasse wurde wieder prall gefüllt – dafür ganz herzlichen Dank allen Spender*innen.

Am Samstagvormittag, den 27.10. fand noch eine außerordentliche Sitzung   des Vorstands mit einigen  nepalerfahrenen  Mitarbeiter*innen statt. Hierbei wurde vor allem diskutiert, wie die Förderung der Schulbildung von Kindern aus Problemfamilien weiter vorangetrieben werden kann. Dabei bevorzugen wir die Förderung der Schulen in den Bergdörfern. Viele Familien suchen Sponsoren, damit sie ihre Kinder ab dem 6. Lebensjahr in die Hauptstadt Kathmandu ins Internat schicken können. Damit wird die Landflucht beschleunigt und die gebildeten Kinder gehen meistens nicht in ihre Dörfer zurück. Wir wollen ausloten, welche Möglichkeiten der Betreuung und Unterkunft es im Ort gäbe, sodass nur dafür Geld bezahlt werden müsste und die Kinder in die bestehende Schule gehen könnten. Dann wäre ein weiterer Schritt die bessere Ausstattung der kleinen Dorfschulen zu unterstützen.

Nach dem Ende Regenzeit finden jetzt wieder regelmäßige Transporte ins Krankenhaus statt, meisten zwei- bis dreimal in der Woche erreichen uns die Bilder. 

Am 6.11. zeigten wir unseren Film beim DAV in Ettlingen. Wieder war zu unserer Freude der Vortragsraum bis zur letzten Sitzmöglichkeit “ausgebucht”. Zum Schluß wurden noch einige medizinische Fragen  aber auch Fragen zur Organisation/Kosten eines Nepaltrecks aus dem Plenum gestellt. Frau Doris Krah, Vorsitzende des DAV überreichte der NHS ein schönes Buch, ein großer Nepalkalender wird die Geschäftsstelle des DAV im nächsten Jahr zieren.

Auch in Ettlingen sahen wir zufriedene Gesichter der Besucher*innen. Viele positive Stimmen sprachen uns im Anschluß auf unsere Multivision an.

In Bild von Jörg Seiler (s.o.) erklärt der Vorsitzende der NHS wie über gemeinsame Bekanntschaften der Kontakt mit Dieter Glogowski, dem bekannten Fotografen, Journalisten und Himalayaspezialisten herstellt werden konnte.

Seine Multivision “Nepal Acht- Der Weg hat ein Ziel” wird er am 10.11.2019 im Kulturhaus Osterfeld in Pforzheim bei einer Benefizveranstaltung mit unserem Verein zeigen. Bereits jetzt können Karten für den Vorverkauf reserviert werden. Emailadresse siehe “Kontakt”.

Der Bildband zu seinem Projekt können bei unseren Veranstaltungen eingesehen werden. Die Buchhandlung Lettera aus Langensteinbach/Birkenfeld hat uns Exemplare zur Verfügung gestellt.

 

Wer unseren  Film noch  nicht sehen konnte – es gibt noch zwei weitere Termine,

bitte beachten Sie die unterschiedlichen Anfangszeiten:

 

Donnerstag, den 22.11. um 19:30

mit der VHS Pforzheim-Enzkreis im Bürgersaal im Rathaus  in Ellmendingen, Weinbergstraße 9  75210 Keltern

Donnerstag, den 28.2.2019  um 20:00 Uhr

mit dem  DAV Offenburg, Ortsgruppe Bühl

Gasthaus zum Auerhahn
Affentaler Straße 31   77815 Bühl-Eisental

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.